Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Drei Veranstaltungen der Zentren am 9. Oktober 2017 im Kreis Minden-Lübbecke

„Wer soll das bezahlen"? Heimkosten verstehen und finanzieren

Um die Kosten für Pflegeeinrichtungen geht es bei drei Info-Veranstaltungen, die die Zentren für Pflegeberatung im Kreis Minden-Lübbecke in Kooperation mit der Bundesinteressenvertretung für alte und pflegebetroffene Menschen (BIVA) e.V. am Montag, 9. Oktober in Espelkamp, Minden und Bad Oeynhausen anbieten.

Viele Bewohnerinnen und Bewohner in Pflegeeinrichtungen in Nordrhein-Westfalen sehen sich großen Veränderungen bei den Kosten gegenüber, die die wenigsten genau nachvollziehen können. Diese ergeben sich zum einen aus den Veränderungen durch die Pflegereform (Pflegestärkungsgesetz II) und zum anderen auch aus landesrechtlichen Veränderungen bei den Investitionskosten.

In den Vorträgen wird kompakt und anschaulich aus Verbrauchersicht erklärt, wie sich die Gesetzesänderungen auf den Einzelnen auswirken und welche Rechte die Bewohner dabei haben. Folgende und ähnliche Fragen werden beantwortet: Welche Kosten kommen auf mich zu? Wie setzen sich diese zusammen? Welche staatlichen Hilfen gibt es dabei und welche Voraussetzungen müssen dafür gegeben sein?

Damit möglichst viele Interessierte aus dem Kreis Minden-Lübbecke teilnehmen können, findet derselbe Vortrag nacheinander in den drei Städten Espelkamp, Minden und Bad Oeynhausen statt. Referentin der Veranstaltungen in Kooperation mit den Zentren für Pflegeberatung ist Michaela Birkner von der gemeinnützigen Verbrauchervertretung BIVA. Die Diplom-Wirtschaftsjuristin berät dort im Rahmen eines nordrhein-westfälischen Landesprojektes zum Thema Heimentgelt, insbesondere zu den Investitionskosten.

Es besteht ausreichend Gelegenheit Fragen zu stellen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, die Veranstaltungsorte sind barrierefrei erreichbar.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
 

Montag, 09.10.2017 | Dauer: je 90 Minuten

14:30 Uhr | Bürgerhaus Espelkamp, Wilhelm-Kern-Platz 14 | 32339 Espelkamp

17:00 Uhr | Treffpunkt Johanniskirchhof, Johanniskirchhof 4 | 32423 Minden

19:30 Uhr | Begegnungszentrum Druckerei, Kaiserstraße 14 | 32545 Bad Oeynhausen

Zurück

©2016 Zentren für Pflegeberatung im Kreis Minden-Lübbecke

Home | Standorte | Informationsblätter | Über uns | Aktuelles | Impressum | Datenschutz | Kontakt